Green Wedding

Natürlich & Nachhaltig heiraten

Umweltbewusst & ökologisch sinnvoll feiern.

Das Konzept des Green Weddings schwappt immer mehr von den USA nach Europa. Gemeint ist damit die nachhaltige Hochzeit, also eine Hochzeitsfeier, bei der vor allem Wert auf Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit gelegt wird. Denn obwohl eine Hochzeit ein einmaliges Fest ist, kann man viele Elemente wiederverwenden oder ökologisch sinnvoll wählen. Von der Einladung über die Dekoration bis hin zur Verpflegung habe ich ein paar Tipps für Euch gesammelt.

Die nachhaltige Einladung

Am umweltfreundlichsten ist es wohl, Einladungen elektronisch per E-Mail zu versenden, sodass keine Materialien dafür verwendet und keine Schadstoffe durch den Versand verursacht werden. Dennoch hat eine gedruckte Einladung eine gewisse Wertigkeit, die von einer E-Mail kaum zu übertreffen ist. Aber auch eine gedruckte Einladung kann im Sinne der Nachhaltigkeit erstellt werden, wenn man z.B. auf das Papier achtet. Es gibt tolles recyclebares Papier, das zu 100 % aus Altpapier besteht und damit besonders umweltfreundlich ist.

Wiederverwendbare & natürliche Dekoration

Dekoration, die man mehrfach verwenden kann ist nicht nur umweltfreundlich, sondern auch noch kostensparend. Die Leihgebühr fällt oft wesentlich geringer aus, als die Kaufkosten. Schilder, bemalt mit Tafellack, die den Gästen den Weg weisen, sind wunderbar wiederverwendbar. Auch Tischnummern auf kleinen Baumscheiben können “auf mehreren Hochzeiten tanzen”. Bei der Blumendekoration kann man saisonale und regionale Blumen kostengünstig und umweltfreundlich kaufen. Viele Brautpaar dekorieren aber auch mit Topfpflanzen wie zum Beispiel mit schönen Sukkulenten, die derzeit sehr im Trend liegen. Die Topfpflanzen können auch nach der Hochzeit noch verwendet werden und sind somit noch ein Stückchen nachhaltiger als Schnittblumen. Oder ihr gebt die Topfpflanzen als Geschenke an eure Gäste weiter – hier sind den Ideen keine Grenzen gesetzt! Außerdem gilt: Verwendet, was die Natur Euch wundervolles schenkt. Dekoration mit Naturmaterialien, wie Beerenzweigen, Ästen, Getreideähren, Birkenscheiben, Steinen oder Stoffen aus Naturfasern sind wunderschön stilvoll und umweltfreundlich zugleich.

Regional & saisonal schlemmen

Viele Küchen und Konditoreien legen viel Wert auf die Herkunft ihrer Zutaten und verwenden nur regionale und saisonal verfügbare Lebensmittel. Ihr könnt einen Beitrag leisten, indem ihr diese Betriebe unterstützt. Oft wird auch für Feste etwas mehr Essen vorbereitet als benötigt. Wie wäre es, wenn ihr euch vorab erkundigt, ob es eine Tafel oder eine ähnliche soziale Einrichtung gibt, an die ihr übrig gebliebenes Essen spenden könnt? Alternativ könntet ihr auch Eure Gäste dazu animieren, eigene Behälter mitzubringen, sodass zu viel gekochtes Essen aufgeteilt und mitgenommen werden kann. Das wäre doch auch eine schöne Art von Gastgeschenk!

Mein Beitrag zur Nachhaltigkeit: Natürliche Dekoration mieten!

Auch mir persönlich liegt das Thema Nachhaltigkeit sehr am Herzen. Bilder versende ich in wiederverwendbaren und natürlichen Kisten aus Holz. Und auch bei Briefen und Karten wähle ich recyclebares Papier aus Naturfasern. Im neuen Jahr möchte ich einen Schritt weiter gehen und ein lang geplantes Herzensprojekt umsetzen: In Zukunft werdet ihr hier auf meiner Homepage einen Shop finden über den ihr natürliche Dekoration und Materialien für eure Feier kostengünstig mieten könnt – zum Beispiel den Wegweiser, den ihr auf den Bildern seht. Ich bin schon sehr aufgeregt und freue mich auf die Umsetzung des neuen Projekts. Alle Neuigkeiten dazu erfahrt ihr hier in Kürze!