Getting Ready 

Die Stunden vor der Hochzeit – das sogenannte Getting Ready – sind bestimmt mit die Aufregendsten in eurem Leben!

Doch was ist eigentlich das „Getting Ready“, was macht es so besonders und vor allem: was sollte unbedingt beachtet werden?

 

Das Getting Ready bezeichnet die Stunden der Vorbereitung, in denen ihr euch zu Braut und Bräutigam verwandelt: Brautstyling, Make-Up, Ankleiden – das alles ist Teil des „Getting Ready“.

Wahrscheinlich wirbeln euch an diesem besonderen Morgen zig Gedanken durch den Kopf, ob ihr bei der Organisation auch wirklich an alles gedacht habt… der Caterer ist schon darüber informiert, dass er die Hochzeitstort erst nach dem Feuerwerk bringen soll, oder? Oder? Nicht auszudenken, was passiert, wenn…

Stopp! Ist es am Hochzeitsmorgen nicht viel interessanter darüber zu spekulieren, wie wohl der Anzug deines Zukünftigen aussehen wird? Ob er wohl klassisch schwarz trägt oder sich doch vielleicht für eine andere Variante entschieden hat?

Das Getting Ready bietet genau den richtigen Rahmen, um diese wirklich wichtigen Dinge zu klären 🙂 Mama und deinen besten Freundinnen brennen wahrscheinlich nur so darauf mit dir zu rätseln, dabei mit dem ersten Sekt des Tages anzustoßen und ganz nebenbei die Verwandlung von dir in eine wunderschöne Braut hautnah mitzuerleben.

Die Vorfreude gepaart mit der Aufregung vor dem, was kommt, macht das Getting Ready zu einer ganz besonderen Zeit an deinem Hochzeitstag. Vor allem der Moment, wenn du dein Hochzeitskleid überstreifst, in den Spiegel schaust und alle, die du bei diesem Highlight dabei haben möchtest, um dich herum vor Begeisterung ganz aus dem Häuschen sind – einer von vielen Details an diesem Tag, die ich als deine Hochzeitsfotografin gerne festhalten möchte.

Wie immer agiere ich auch bei der Begleitung deines Getting Readys dezent im Hintergrund, sodass ihr in trauter Runde ganz ungestört diesen Part des Hochzeittages in vollen Zügen ausschöpfen und genießen könnt. Denn das ist es, was du und deine engsten Bezugspersonen spätestens ab dem Getting Ready machen solltet: Nach monatelanger Vorbereitung auf die Hochzeit nicht mehr die Hochzeitscheckliste die Hauptrolle im Kopf spielen lassen, sondern die ganze Energie ins Freuen auf die kurz bevorstehenden Hochzeit fließen lassen.

5 wichtige Tipps für dein Getting-Ready

  • Eure Fotografin sollte spätestens eine halbe Stunde bevor du dein Kleid anziehst, vor Ort sein. So bleibt noch genug Zeit, letzte Stylingaufnahmen zu machen und alle Details festzuhalten.
  • Wichtige Accessoires wie Ohrringe, Halskette und Parfum sollten schon bereit liegen
  • Helle, freundliche Zimmer mit viel Tageslicht eignen sich am besten für schöne Aufnahmen deines Getting Readys
  • Greife unbedingt auf eine professionelle Make-Up-Artistin / Stylistin zurück! So kannst du mit einem Rundum-Verwöhnprogramm ganz entspannt in deinen Hochzeitstag starten 🙂
  • Sorge für eine entspannte Atmosphäre: ein Gläschen Sekt, deine besten Freundinnen, deine Lieblings-Playlist, etc. Wichtig ist, dass du dich wohlfühlst und diesen einzigartigen Morgen genießen kannst.