Gänsehautmoment: Der sog. First Look

Einer der schönsten Augenblicke bei einer Hochzeit ist der sogenannte First Look – Der Moment, wenn Braut und Bräutigam sich das erste Mal am Hochzeitstag sehen. Der First Look ist wirklich immer ein sehr emotionaler Augenblick, den ihr ganz nach euren Wünschen gestalten solltet. Hier findet ihr zwei Varianten, wie eure erste Begegnung aussehen könnte.

First Look bei der Trauung

Viele Brautpaare sehen sich zum ersten Mal bei der Zeremonie. Dort wartet ein nervös-freudiger Bräutigam zusammen mit den Hochzeitsgästen auf das Eintreffen der Braut. Der Bräutigam teilt all seine Emotionen und die Blicke auf die wunderschöne Braut mit allen Hochzeitsgästen. Beim Einzug in die Kirche sollte die Braut darauf achten, sich Zeit zu lassen und genügend Abstand zu Personen vor und hinter sich einzuhalten. Nur so kann der Bräutigam seine Liebste komplett sehen und bewundern, ohne andere Personen vor Augen zu haben.

First Look Shooting in Zweisamkeit

Die Intimität des ganz persönlichen First Looks ist dagegen eine sehr schöne Alternative. Egal ob in eurem Haus, eurer Wohnung oder draußen in der Natur – ohne Gäste um euch und an einem ruhigen Ort, erlebt ihr nur zu zweit (und mit mir… ;-)) den Moment des First Looks. Ihr habt Zeit, euch in Ruhe anzusehen, zu umarmen und diese Minuten einfach zu genießen. Das First Look Shooting kann man sehr schön gestalten, indem z.B. Braut und Bräutigam Rücken an Rücken stehen und sich langsam zueinander umdrehen. Wenn ihr euch ohnehin schon vor der Trauung sehen werdet oder das Fotoshooting vor der Zeremonie geplant habt, bietet es sich besonders an, den First Look mit einer schönen Idee zu inszenieren.

Fazit

Da eure erste Begegnung am Hochzeitstag wirklich einzigartig und nicht nachzuholen ist, empfehle ich euch, diesen Moment für euch als Paar zu behalten. Eure Gäste werden ja dennoch einen eigenen First Look haben, wenn sie euch das Erste mal sehen. Aber egal ob ihr den First Look nun öffentlich mit all euren Gästen oder auch ganz intim und persönlich zu zweit erlebt – genießt diesen ganz besonderen Augenblick! Es ist einzig und allein euer Tag und für euch beide ein Highlight, euch zum ersten Mal in vollem Glanze zu sehen. Ihr werdet eure Gefühl in diesem Moment nie vergessen!

 

Für schöne Fotos von eurer ersten Begegnung solltet ihr folgendes beachten:

  • Nehmt euch genügend Zeit, um diesen Moment entspannt zu genießen – mindestens 10 Minuten solltet ihr schon einplanen.
  • Ein Ort im Freien ist optimal für eure Begegnung, am besten ein schönes schattiges Plätzchen mit schlichtem und ruhigem Hintergrund.
  • Ganz wichtig für die Braut in der Kirche: Langsam gehen und Abstand halten, damit der Bräutigam euch auch gut sehen kann.

Weitere interessante Tipps zu eurer Hochzeitsreportage findet ihr zum Beispiel im Beitrag zum Getting Ready.